Referenzen des Historischen Kreises Dorfen

 
• Erste Initiativen 1998:
• 29. September: Enthüllung der Gedenktafel zur Erinnerung an die 1806 säkularisierte Eibacher Georgskirche (gestiftet durch Kremser-Bau/Norlaching und Steinmetz Seisenberger/Dorfen);
• 13. Dezember: Diavortrag „Adelssitze zwischen Isen und Vils“ (Karl Engelmann)
• 21. Dezember: Modelleisenbahn-Ausstellung zum 100. Jahrestag der Eröffnung der Lokalbahnstrecke Dorfen – Velden;
• Herausgabe der Schriften „Geschichte von Eibach“ „Lokalbahnlinie Dorfen – Velden 1898–1998“ (Karl Engelmann/Lorenz Held/Wolfgang Lanzinger) im Selbstverlag;
• Vereinsgründung am 21. Dezember 1998 in der Bahnhofsrestauration Streibl, Unterhausmehring, auf Initiative von Bürgermeister Josef Sterr
• Ausstellungen: Land und Leute zur Zeit des Bierkriegs (1999)
▪ Alfred Maschek – Ein vergessener Maler Dorfens (2000)
▪ Josef Martin Bauer – Auf der Suche nach dem Licht (2001)
▪ 30 Jahre Asamaltar Maria Dorfen (2001)
▪ Pfarrer Gammel zum 100. Geburtstag (2001)
▪ Archäologische Funde aus dem Raum Dorfen (2001)
▪ Pater Joseph Peruschitz – Ein Dorfener auf der Titanic (2002)
▪ Säkularisation im Dorfener Land (2003)
▪ Wohnen und Arbeiten in der Nachkriegszeit (2004)
• Eigene Schriften: Geschichte von Eibach (1998)
▪ Lokalbahnlinie Dorfen – Velden 1898-1998 (1998)
▪ Bernhard Gams – Ein vergessener Kunsthandwerker aus Dorfen (1999)
  Arbeit an der Reihe „Dorfener Heimatbuch“ (Band I Dez. 2004)
• Einsatz für Einrichtung und Pflege von Denkmälern (Gedenktafeln für Eibacher Georgskirche, Dominikus Paulus; Rangierlok an der ehemaligen Bahnlinie Dorfen – Velden)
• Schaffung eines Dorfener Heimatmuseums, Sicherung von Zeitzeugnissen und Dokumenten
• Zahlreiche Lichtbildervorträge, Bildungsfahrten und Projekte
• Mitwirkung an der Arbeitsgruppe „Agenda 21“
Austausch mit den Heimatgeschichtsvereinen der Umgebung

Comments are closed.